Grill-Butter mit außergewöhnlicher Currynote

Zutaten:
1 EL Cranberry-Asia-Dust • 1TL extra natives Olivenöl - das Milde • 250g Butter • etwas Meersalz

Zubereitung:
Die Butter sollte zimmertemperatur haben, damit sie sich gut mischen lässt. Wer gesalzene Butter nimmt kann auf das Salzen verzichten, bei Süßrahmbutter Salzzugabe nach Geschmack.
Die weicher Butter etwas andrücken und gut rühren, dann mischen sich die Zutaten besser unter.
Die Cranberry-Asia-Mischung etwas anmörsern, damit sie ihr wunderbares aroma noch besser an die Butter abgeben kann oder im Mixer zerkleinert und zusammen mit Olivenöl über die Butter geben, bei Bedarf salzen und alles gut verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.
Die Asia-Grillbutter im Kühlschrank 1 Stunde durchziehen lassen. Das Grillgut nach dem Grillen mit der Gewürzbutter bestreichen oder als Finalisierung, auf dem Grill in den letzten Sekunden auf´s Grillgut legen, damit die Butter über dem Fleisch schmelzen kann.

Wer schöne runde Scheiben möchte, die Mischung der länge nach auf ein Backpapier geben, das Backpapier zur Rolle formen - rechts und links eindrehen - und im Gefriehrschrank fest werden lassen. Nach 3-5 Stunden können bereits schöne Scheiben abgeschnitten werden. Bleibt die Grillbutter über Nacht im Kühlschrank oder wird auf Vorrat eingefrohren sollte etwas früher auf dem Gefriehrfach genommen werden.


Unser Grill-Butter kann natürlich auch mit allen anderen Grill-Rubs hergestellt werden - je nach Laune und vorrätigkeit zusätzlich auch noch mit etwas Honig gesüßt oder etwas frischen Kräutern verfeinert werden. dazu eignen sich feste Kräuter, wie Rosmarin, Thymian oder Oregano besonders gut.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel